TUD  »  Forschung  »  Forschungsinformationssystem
Anzeigen

Verweis auf www.hzdr.de

Verweis auf www.di-uni.de

Wissenschaftliche Abschlussarbeit - Detailansicht

Bereich Bau und Umwelt - Fakultät Verkehrswissenschaften "Friedrich List" - Institut für Wirtschaft und Verkehr - Professur für Kommunikationswirtschaft

Akzeptanz von Person-to-Person-Zahlungsdienstleistungen in Deutschland
Art der Abschlussarbeit
Master
Autoren
  • H. N., T. T.
Betreuer
  • M. Sc. Vanessa Knobloch
Abstract
Das Ziel dieser Arbeit ist die Identifizierung der Akzeptanzindikatoren von Person-to-Person-Zahlungsdienstleistungen (P2P-Payment). Die Forschungslücke zum Thema P2P-Payment soll mithilfe einer systematischen Literaturanalyse als auch einem zweistufigen empirischen Unter-suchung geschlossen werden. Die theoretische Grundlage hierfür bildet das Technologieakzep-tanzmodell (TAM). Über die Literaturanalyse wurde zunächst ein vorläufiges Untersuchungs-modell konzeptioniert, welches über zwei empirische Forschungsansätze überprüft wurde. Mit-hilfe von leitfadengestützten Interviews und einer Online-Umfrage wurde ein Akzeptanzmodell aus der Perspektive von Nicht-Nutzern zusammengestellt. Hierbei wurden die Faktoren Ein-stellung sowie das wahrgenommene Risiko als signifikante Indikatoren der Akzeptanz von P2P-Payment ermittelt. Demnach erzeugt eine positive Haltung gegenüber P2P-Payment eine höhere Akzeptanz. Während die Wahrnehmung von möglichen Konsequenzen maßgeblich die Verhaltensabsicht zur tatsächlichen Nutzung beeinträchtigt.
Schlagwörter
Person-to-Person-Zahlungsdienstleistungen, P2P-Payment, TAM-Modell, Technologieakzeptanzmodell, Kundenakzeptanz, Verhaltensabsicht
Berichtsjahr
2019
Stand: 23.08.2019