TUD  »  Forschung  »  Forschungsinformationssystem
Anzeigen

Verweis auf www.hzdr.de

Verweis auf www.di-uni.de

Wissenschaftliche Abschlussarbeit - Detailansicht

Bereich Bau und Umwelt - Fakultät Verkehrswissenschaften "Friedrich List" - Institut für Wirtschaft und Verkehr - Professur für Kommunikationswirtschaft

Akzeptanz und Nutzung des kontaktlosen Bezahlens mit dem Smartphone
Art der Abschlussarbeit
Bachelor
Autoren
  • K., F.
Betreuer
  • Dipl. Verkehrswirtschaftlerin Josefine Schmidt
Abstract
Mobile Payment (MP) per Smartphone bietet als kontaktlose Bezahlmöglichkeit eine Alterna-tive zu anderen Zahlungsmitteln. Es ist ein Thema, mit dem sich in Deutschland bislang nur wenig beschäftigt wird. Deswegen verwundert es nicht, dass sich diese alternative Bezahlmög-lichkeit hierzulande noch nicht durchgesetzt hat. In anderen Ländern wie China hat sich Mobile Payment hingegen als fester Begleiter im Leben durchgesetzt. Das Bezahlen beim mobilen Blu-menhändler um die Ecke oder der Einkauf auf dem Wochenmarkt erfolgt fast ausschließlich per Smartphone. In Deutschland ist dies bislang unvorstellbar. Nur wenige Menschen in Deutschland nutzen diese Technik regelmäßig.
Aus diesem Grund wird im Zuge dieser Arbeit die Akzeptanz und Nutzung des kontaktlosen Bezahlens mit dem Smartphone untersucht. Speziell für Deutschland wird erforscht, wie groß die Akzeptanz und Nutzung dieser Technik ist und welche Möglichkeiten geschaffen werden können, diese zu erhöhen.
Geringe Nutzerzahlen und Umsatzvolumen im Einzelhandel zeigen, dass die Technik Mobile Payment in Deutschland noch keinen Aufwärtstrend erfährt und das allgemeine Interesse zur Übernahme dieser Innovation nicht hoch ist. Die Angst vor Datendiebstahl und komplizierten Bezahlvorgängen schreckt ab.
Akzeptanzmodelle zeigen jedoch Möglichkeiten auf, wie die Akzeptanz bezüglich kontaktlo-sem Bezahlen gesteigert werden kann. Sicherheit und Nützlichkeit als stärkste Akzeptanzfak-toren spielen hierbei eine große Rolle und helfen dem Nutzer dabei, Hemmnisse gegenüber der Technik zu überwinden.
Beim Vergleich zweier zeitversetzten Umfragen, die in Dresden durchgeführt wurden, wird deutlich, dass Mobile Payment bei der befragten Gruppe nur im geringen Maße genutzt wird. In den Umfragen ist kein starker Aufwärtstrend bezüglich der Nutzung von Mobile Payment erkennbar. Des Weiteren werden in den Umfragen die Hemmnisse der vorherigen Untersu-chung verschiedener Akzeptanzmodelle bestätigt. Als Haupthemmnis ist dabei das Sicherheits-bedenken der Nichtnutzer zu nennen. Die Nutzer von Mobile Payment geben jedoch an, von wahrgenommener Flexibilität und einer großen Zeitersparnis zu profitieren.
Schlagwörter
Mobile Payment, kontaktloses Bezahlen, Akzeptanzmodelle, Akzeptanzfakto-ren, Nutzerzahlen
Berichtsjahr
2019
Stand: 23.08.2019