TUD  »  Forschung  »  Forschungsinformationssystem
Anzeigen

Verweis auf www.hzdr.de

Verweis auf www.di-uni.de

Forschungsprojekt - Detailansicht

Bereich Ingenieurwissenschaften - Fakultät Maschinenwesen - Institut für Formgebende Fertigungstechnik - Arbeitsgruppe Produktionsautomatisierung, Zerspan- und Abtragtechnik [ehemalig]

Zerspanbarkeit zellularer metallischer Werkstoffe
Kurzbeschreibung (Deutsch)
Die Arbeit liefert einen grundlegenden Beitrag zum Zerspanverhalten offenzelliger metallischer Werkstoffe. Dabei steht eine Untersuchung der Ausbildung typischer Oberflächenstrukturen, des Verschleißverhaltens der Werkzeuge, der Zerspankräfte und der Spanbildung bei der Bearbeitung im Vordergrund. Durch experimentelle Untersuchungen wird dabei der Einfluss von technologischen Einflussfaktoren erforscht und erklärt. Damit soll eine Basis zur Auswahl anforderungsgerechter Technologien für die Zerspanung offenzelliger metallischer Metalle gelegt werden.
Zeitraum
01.06.2006 - 30.04.2013
Art der Finanzierung
TUD Haushalt
Projektleiter
  • Herr Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Nestler
Projektmitarbeiter
  • Herr Dipl.-Ing. Uwe Teicher
  • Herr Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Künanz
Finanzierungseinrichtungen
  • Industrie
Kooperationspartnerschaft
regional
Interne Kooperationspartner
  • Professur für Pulvermetallurgie, Sinter- und Verbundwerkstoffe, TU Dresden
  • Institut für Leichtbau- und Kunststofftechnik, TU Dresden
  • Professur für Holz- und Faserwerkstofftechnik, TU Dresden
Website zum Projekt
Relevant für den Umweltschutz
Nein
Relevant für Multimedia
Nein
Relevant für den Technologietransfer
Ja
Schlagwörter
offenzellige metallische Werkstoffe, Zerspanung
Berichtsjahr
2012
Stand: 12.12.2012