TUD  »  Forschung  »  Forschungsinformationssystem
Anzeigen

Verweis auf www.hzdr.de

Verweis auf www.di-uni.de

Forschungsprojekt - Detailansicht

Bereich Ingenieurwissenschaften - Fakultät Maschinenwesen - Institut für Werkstoffwissenschaft - Professur für Pulvermetallurgie, Sinter- und Verbundwerkstoffe

Untersuchungen zur Aktivierung von rascherstarrten Mg-Ni-Y-Legierungen als Wasserstoffspeichermaterialien
Kurzbeschreibung (Deutsch)
Magnesiumlegierungen eignen sich zur reversiblen und kompakten Wasserstoffspeicherung, d.h. sie werden zukünftig von hohem gesell¬schaft¬lichem Nut¬zen im Be¬reich mobiler und dezentraler Energiespeicherung sein.rnZiel des Projektes ist es, die Vorgänge während der Aktivierung (Wärmebehandlung unter Wasserstoff) am Beispiel von rascherstarrten Mg-Ni-Y-Legierungen im Detail zu beschreiben und die Zusammenhänge zwischen dem entstehenden kristallinen Werkstoffzustand und dem H2-Speicherverhalten aufzuklären. Es ist eine besonders geringe Korngröße ≤ 100 nm für eine schnelle Sorptionskinetik anzustreben. Hierbei ist bereits bei der Aktivierung die Langzeitstabilität des H2-Speichermaterials in vorbedachter Weise einzustellen. Speziell soll der Ansatz untersucht werden, in¬wie¬weit sich während der Aktivierung unter definiertem H2-Par¬tial¬druck bildende stabile Y-H-Phasen hemmend auf das Kornwachs¬¬tum anderer Phasen aus¬¬wirken. Bei systematischer Variation des Temperatur-Zeit-Re¬gimes, des H2-Partialdruckes sowie der Legierungszusammensetzung sollen die Vorgänge der Keim- und Phasenbildung und des Kornwachs¬tums bei der Aktivierung untersucht werden. Als Methoden werden vorrangig Struktur- und thermoanalytische Verfahren eingesetzt. Die Ergebnisse der Strukturuntersuchungen sollen mit denen des H2-Speicherverhaltens korreliert werden. Aus den gewonnen Erkenntnissen wird ein Beitrag zu besseren H2-Speichermaterialien bei niedrigeren Desorptions¬temperaturen erwartet.rnrn
Zeitraum
01.12.2010 - 30.12.2013
Art der Finanzierung
Drittmittel
Projektleiter
  • Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Kieback
Projektmitarbeiter
  • Herr Dipl.-Ing. Kai Herbrig
Finanzierungseinrichtungen
  • DFG
Kooperationspartnerschaft
keine
Website zum Projekt
Zugeordnete Profillinie
Wasser, Energie und Umwelt
Relevant für den Umweltschutz
Ja
Relevant für Multimedia
Nein
Relevant für den Technologietransfer
Ja
Schlagwörter
Wasserstoffspeicherung, Rascherstarrung
Berichtsjahr
2012
Stand: 11.01.2013