TUD  »  Forschung  »  Forschungsinformationssystem
Anzeigen

Verweis auf www.hzdr.de

Verweis auf www.di-uni.de

Forschungsprojekt - Detailansicht

Bereich Bau und Umwelt - Fakultät Umweltwissenschaften - Fachrichtung Hydrowissenschaften - Institut für Siedlungs- und Industriewasserwirtschaft - Professur für Siedlungswasserwirtschaft

BOOT-Monitoring – Bootgestütztes Messsystem für die Erfassung longitudinaler Gewässerprofile der Morphometrie, Wasserqualität und Hydrologie als Teil eines integrierten Gewässermonitorings
Titel (Englisch)
BOOT-Monitoring – a boat-based measurement system to detect longitudinal profiles of river morphometry, water quality and hydrometry as contribution to an integrated water monitoring
Kurzbeschreibung (Deutsch)
Im Verbundprojekt BOOT-Monitoring wird ein bootgestütztes Messsystem zur räumlich-kontinuierlichen Erfassung der Morphometrie, Wasserqualität und Hydrometrie entwickelt. Im Fokus stehen kleine Tiefland- und Mittelgebirgsflüsse, die mit bisher verfügbaren Messbooten nicht befahren werden können. Mit Hilfe von Online-Messtechnik werden die repräsentativen Fließgewässer Tollense in Mecklenburg-Vorpommern und Freiberger Mulde in Sachsen analysiert. Die Daten dienen der Bestimmung von Gewässerstruktur, Wassermenge und –qualität. Ziel des Projekts ist es, eine bessere Zustandsbeschreibung und Bewertung der kleinen und mittleren Fließgewässer in Deutschland zu ermöglichen, damit Oberflächengewässer nachhaltiger bewirtschaftet werden können.
Dabei stehen folgende Aufgaben im Fokus:
•Ermittlung von raum- und zeitkonkreten Daten der Wasserqualität und der Morphologie in urbanen und natürlichen Fließgewässerabschnitten
•Beschreibung des hydromorphologischen Zustands und der Gewässerqualität mit Bezug zur Klassifikation des ökologischen Zustandes des Gewässers
•Identifikation kritischer Belastungssituationen und Gewässerabschnitte
•Optimierung der Aussagekraft des aktuellen Gewässermonitorings von Aufgabenträgern im Sinne der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie
•Bewertung von Bewirtschaftungs- und Entwicklungsmaßnahmen des Gewässers auf Grundlage einer verbesserten Beschreibung in Simulationsmodellen

Die Ergebnisse des Projekts sollen als Grundlage für die Entwicklung und Verbesserung von Monitoring-Konzepten und Maßnahmenprogrammen der Aufgabenträger der Gewässerbewirtschaftung dienen.
Kurzbeschreibung (Englisch)
The joint research project “BOOT Monitoring” develops a boat-based measurement system to capture morphometry, water quality and hydrology continuously in space. Small upland and lowland-rivers are focused, because they cannot be examined with currently available measuring boats. A modular set of online sensors is applied in two representative rivers: Freiberger Mulde for upland conditions and Tollense for lowland conditions. River bed structure, water quantity and quality are measured. The project aims to enable a better description and evaluation of the state of small and medium rivers in Germany, in order to manage surface water sustainably.
The main project tasks are:
•Determination of spatial and temporal continous data on water quality and the morphology in urban and natural river sections
•Determination of hydro-morphological and water quality conditions relating to the classification of the ecological status of the river
•Identification of deficient situations and locations of the river
•Optimization and validation of current river monitoring approaches of guarantors within the meaning of the European Water Framework Directive
•Evaluation of management options and restoration measures based on the enhanced description in simulation models
The results of the project will contribute to the development and improvement of monitoring schemes and river management plans in support of the responsible water management authorities.
Bild zum Projekt
Bild zum Projekt
Prototyp Sondenträger; ausgerüstet mit Online Messtechnik zur Erfassung von Wasserqualitäts- und –quantitätsparametern.
Zeitraum
01.06.2015 - 31.05.2018
Art der Finanzierung
Drittmittel
Projektleiter
  • Herr Prof. Dr. sc. techn. Peter Krebs
Projektmitarbeiter
  • Frau Dipl.-Hydrol. Stefanie Wiek
  • Herr M. sc. Christian Koch
Finanzierungseinrichtungen
  • BMBF
Kooperationspartnerschaft
keine
Interne Kooperationspartner
  • Professur für Geoinformationssysteme, Professur für Geoinformationssysteme
Externe Kooperationspartner
  • Professur für Wasserwirtschaft, Universität Rostock (Deutschland)
  • Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburger Seenplatte, Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburger Seenplatte (Deutschland)
  • Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Deutschland)
  • Institut für Ökologische Forschung und Planung GmbH, Institut für Ökologische Forschung und Planung GmbH (Deutschland)
  • AMC - Analytic & Messtechnik GmbH, AMC - Analytic & Messtechnik GmbH (Deutschland)
Website zum Projekt
Relevant für den Umweltschutz
Ja
Relevant für Multimedia
Nein
Relevant für den Technologietransfer
Ja
Schlagwörter
Boot Monitoring, Online Messtechnik, Wasserqualität, Wasserquantität, Morphometrie, Fließgewässer
Berichtsjahr
2015
Stand: 21.01.2016