TUD  »  Forschung  »  Forschungsinformationssystem
Anzeigen

Verweis auf www.hzdr.de

Verweis auf www.di-uni.de

Forschungsprojekt - Detailansicht

Zentrale Wissenschaftliche Einrichtungen & Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften - Zentrale Wissenschaftliche Einrichtungen & Fakultät Erziehungswissenschaften - Medienzentrum & Institut für Berufspädagogik und Berufliche Didaktiken - Medienzentrum

U_CODE: Urban Collective Design Environment
Titel (Englisch)
U_CODE: Urban Collective Design Environment
Kurzbeschreibung (Deutsch)
Es soll ein virtueller Raum entstehen, in dem sich Planungsexperten und Bevölkerung treffen und austauschen. Jeder – und das können bei massiver Beteiligung durchaus tausende Bürger sein – soll so die Möglichkeit bekommen, seine Ideen einzubringen und die Vorschläge anderer zu diskutieren. Im Idealfall lassen sich daraus Pläne entwickeln, die auf einem breiten gesellschaftlichen Konsens fußen.
Kurzbeschreibung (Englisch)
U_CODE will enable professional creatives to utilise the public´s creativity, to follow public opinions and sentiments, and to derive design intelligence from them. The design and decision making process will be informed and transformed by impulses of “citizen experts” as a driving force.
Bild zum Projekt
Bild zum Projekt
Zeitraum
01.02.2016 - 30.07.2019
Art der Finanzierung
Drittmittel
Projektleiter
  • Herr Prof. Dr. Thomas Köhler
Projektmitarbeiter
  • Herr Dr. Sander Münster
  • Herr Dr. rer. nat. Mathias Hofmann
  • Frau M.A. Franziska Günther
Finanzierungseinrichtungen
  • EU
Kooperationspartnerschaft
international
Interne Kooperationspartner
  • Knowledge Architecture, TU Dresden
  • Media Center, TU Dresden
  • Dresden Center for Digital Linguistics, TU Dresden
Externe Kooperationspartner
  • Industrial Design Engineering Faculty (IDE), Delft University of Technology (Niederlande)
  • ICI (Interface for Creativity and Innovation) Lab, Institut Supérieur de l'Electronique et du Numérique de Toulon (ISEN) (Frankreich)
  • Product Management, R&D, Conject Limited (Großbritannien)
  • OPTIS IMAGINE, SIMPLYSIM (Frankreich)
  • gmp International GmbH, Hamburg, Germany (Deutschland)
  • SILICON SAXONY MANAGEMENT GMBH, Dresden, Germany (Deutschland)
Website zum Projekt
Relevant für den Umweltschutz
Nein
Relevant für Multimedia
Ja
Relevant für den Technologietransfer
Ja
Schlagwörter
virtueller Raum, Social Media, Gamification, E-participation
Berichtsjahr
2016
Stand: 12.10.2016