TUD  »  Forschung  »  Forschungsinformationssystem
Anzeigen

Verweis auf www.hzdr.de

Verweis auf www.di-uni.de

Forschungsprojekt - Detailansicht

Bereich Ingenieurwissenschaften - Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik - Institut für Akustik und Sprachkommunikation - Juniorprofessur Kognitive Systeme

Verbundprojekt: Entwicklung eines optoelektronischen Messsystems zur Steuerung interaktiver logopädischer Übungen in der Schlaganfalltherapie (OSLO) - Teilvorhaben: Entwicklung der Sensorik und des Sensorträgers
Kurzbeschreibung (Deutsch)
Das Gesamtziel ist ein neuartiges, in der Form einzigartiges Therapiekonzept, in dem körpernahe Sensorik eingesetzt wird, um Zungenbewegungen von Schlaganfallpatienten am Ort des Geschehens zu erfassen, anstatt auf äußerliche Merkmale angewiesen zu sein (wie in der gegenwärigen logopädischen Therapie der Fall). Durch die Bewegungsdaten wird die Interaktion mir einem Therapiespiel möglich, das den Patienten einerseits in die Lage versetzt, intuitiv und ohne logopädisches Personal selbststängig an seiner Genesung mitarbeiten zu klönnen und andererseits den Therapiefortschritt durch gleichzeitigen Fortschritt im Spiel spürbarer zu erleben.
Zeitraum
01.03.2017 - 29.02.2020
Art der Finanzierung
Drittmittel
Projektleiter
  • Herr Jun.-Prof. Dr.-Ing. Peter Birkholz
Projektmitarbeiter
  • Herr M.Sc. Christoph Wagner
  • Herr Dipl.-Ing. Falk Gabriel
Finanzierungseinrichtungen
  • BMBF
Kooperationspartnerschaft
national
Externe Kooperationspartner
  • ., Linguwerk GmbH (Deutschland)
  • ., Universitätsmedizin Greifswald (Deutschland)
Website zum Projekt
Relevant für den Umweltschutz
Nein
Relevant für Multimedia
Nein
Relevant für den Technologietransfer
Nein
Schlagwörter
.
Berichtsjahr
2017
Stand: 17.03.2018