TUD  »  Forschung  »  Forschungsinformationssystem
Anzeigen

Verweis auf www.hzdr.de

Verweis auf www.di-uni.de

Forschungsprojekt - Detailansicht

Bereich Bau und Umwelt - Fakultät Wirtschaftswissenschaften - Wirtschaftsinformatik, insb. Informationsmanagement

IQeG - Integrative Qualification in eGovernment
Titel (Englisch)
IQeG - Integrative Qualification in eGovernment
Kurzbeschreibung (Deutsch)
Das tri-nationale Projekt Integrative Qualification in eGovernment (IQeG) zielt darauf ab, das Erfolgsmodell der intersektoralen Zusammenarbeit zwischen LS Informationsmanagement und der Landeshauptstadt Dresden auf den Gebieten des Prozessmanagements (u.a. Dokumentation, Analyse, Verbesserung verwaltungsinterner Prozesse) und des eGovernments (u.a. Online-Rathaus) auf die Partnerinstitutionen in St. Petersburg (Russland) und Kaunas (Litauen) zu übertragen. Des Weiteren sollen durch den internationalen Austausch zwischen Forschern und städtischen Fachleuten im eGovernment Anregungen zur weiteren Verbesserung des Kooperationsmodells Universität – Stadtverwaltung gewonnen werden.rnDie daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen zur Ausarbeitung eines Konzeptes zum lebenslangen Lernen in der Domäne des eGovernment genutzt werden. In einem potentiellen Nachfolgeprojekt sollen dann konkrete (internationale) Weiterbildungsangebote erarbeitet, auf ihre aktuelle Marktfähigkeit hin untersucht und bei Passfähigkeit im Rahmen einer beruflichen Weiterqualifikation angeboten werden.

TEMPUS-Förderkennzeichen: SM_SCM-T037A05-2005

Projektmittel: 149.240€
Kurzbeschreibung (Englisch)
Validation & export of existing didactical models & methods in case based higher education in eGovernment with concrete process improvements and with potentials for life-long learning concepts.rnrnPrinciple Outcomes:rn1.) Skilled russian project partner (2 tutors)rn2.) Instructional material for process modeling and virtual collaborative learning (written manuals,in English and Russian)rn3.) Evaluated didactical model for case based collaborative learning projects and their effective integration into higher education programs on master level (written documentation)rn4.) Concept for the common development of an international master program in eGovernment (written documentation)rn5.) Concept for the development of live long learning programs in eGovernment at each participating university, based upon the didactical project model (written documentation)rn6.) Coference proceedings (in English and Russian)rn7.) Briefed staff members from the Ministry of Education of the Russian Federation and briefed persons in charge of russian higher education institutions and of public administration

TEMPUS-Förderkennzeichen: SM_SCM-T037A05-2005

Funding: 149.240€
Zeitraum
10/2005 - 10/2006
Art der Finanzierung
Drittmittel
Projektleiter
  • Herr Prof. Dr. rer. pol. habil. Eric Schoop
Projektmitarbeiter
  • Herr Dipl.-Wirtsch.-Inf. Steffen Gilge
  • Herr Prof. Dr. rer. pol. habil. Eric Schoop
Finanzierungseinrichtungen
  • EU Förderprogramm TEMPUS-Tacis
Kooperationspartnerschaft
international
Externe Kooperationspartner
  • Prof. Dr. Olga Patokina, St.-Petersburg State University, School of Management, Department of Public Administration (Rußland)
  • Dr. Michael Breidung, Landeshauptstadt Dresden (Deutschland)
  • Prof. Dr. Virgilius Sakalauskas, Vilnius University, Kaunas Faculty of Humanities, Department of Informatics (Litauen)
  • Raimundas Smitas, Kaunas City Municipality, Foreign Relations Department (Litauen)
Website zum Projekt
Relevant für den Umweltschutz
Nein
Relevant für Multimedia
Ja
Relevant für den Technologietransfer
Nein
Schlagwörter
Förderprojekt, eLearning, eGovernment, Blended Learning
Berichtsjahr
2005
Stand: 09.08.2016