TUD  »  Forschung  »  Forschungsinformationssystem
Anzeigen

Verweis auf www.hzdr.de

Verweis auf www.di-uni.de

Verweis auf www.lausitzer-druckhaus.de

Forschung Live

Forschung live – so lautet das Motto einer neuen Video-Reihe, die an dieser Stelle transferrelevante Forschungsaktivitäten unserer TU-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie ihrer Forschungspartner im Rahmen von DRESDEN-concept präsentieren möchte.
Herzlichen Dank jenen Professuren und Instituten, die uns bisher die Türen zu ihren Laboren öffneten, um einen Blick über die "Schulter des Experten" zu ermöglichen. Sympathisch und sehr engagiert haben junge Nachwuchswissenschaftler wie erfahrene Forscher Einblick gewährt in spannende und hochkarätige Projekte.
Schauen Sie selbst, was Prof. Hartmut Rödel und sein Team von der Professur für Konfektionstechnik, Professor Ezio Bonifacio vom CRTD, die Informatiker um Professor Gerhard Weber, die Experten für Nanomaterialien am Fraunhofer IFAM sowie am TU-Institut für Werkstoffwissenschaften, die Arbeitsgruppe für Formgebende Fertigungstechnik an der Fakultät Maschinenwesen sowie am Zentrum für Regenerative Therapien über ihre Arbeit in Forschung und Entwicklung zu berichten haben.

Eva Wricke
Forschungsinformation
Sachgebiet Transfer

Videoproduktionen: Sachgebiet Transfer in Zusammenarbeit mit ©DRESDENEINS.TV


Leichtbaulösungen

Leichtbaulösungen für die Anwendung im Bereich der Elektromobilität

Am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden entwickeln Wissenschaftler Leichtbaulösungen für Anwendungen im Bereich der Elektromobilität. Derzeit konzentriert sich die Forschung auf eine B-Säulen-Struktur, die im Projekt „3D-Hybrid-Srukturen“ gefertigt und für den Einsatz im Automobilbau entwickelt wurde. mehr...

Technische Textilien

Textilbeton als leistungsfähiger Werkstoff

Vor rund 20 Jahren hat die TU Dresden mit der Forschung an einer baulichen Revolution begonnen: am Textilbeton. Die leistungsfähige Bewehrung kann den bisher benötigten Stahl im Beton ersetzen. Jetzt haben die TU-Experten vom Deutschen Institut für Bautechnik die Zulassung für das innovative Baumaterial erhalten - Textilbeton aus Dresden ist nun marktreif. mehr...

Textilbeton als leistungsfähiger Werkstoff

Wir nähen uns ein Auto - Technische Textilien

Die 200-jährige Erfolgsgeschichte der Nähmaschine ist bestechend. Was als Haushaltshilfe begann, hat längst Einzug in die Industrie und Wissenschaft gehalten. Ob mit Nadel und Faden, oder wie hier mit Ultraschall-Schweißtechnik für thermoplastische Materialien. mehr...

Ist Diabetes heilbar?

Ist Diabetes heilbar?

Wer Diabetes Typ I hat, muss täglich den Blutzucker überwachen und sich Insulin spritzen. Heilbar ist die Krankheit noch nicht. Forscher am Zentrum für Regenerative Therapien Dresden, kurz CRTD, untersuchen, wie der Ausbruch der Krankheit verzögert oder ganz aufgehalten werden kann. mehr...

Das virtuelle Werkstück

Das virtuelle Werkstück

Werkstücke für Industrie und Technik sind häufig hochkomplex und müssen sehr exakt bearbeitet sein. Zur Vorbereitung der Fertigungsprozesse werden computergesteuerte Simulationen verwendet. mehr...

Endlagerstätten der Zukunft

Endlagerstätten der Zukunft

Am Institut für Ressourcenökologie im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf untersuchen Forscherinnen und Forscher, wie genau sich radioaktive Schwermetalle in der Umwelt ausbreiten und wie ein Endlagerstandort für nuklearen Abfall beschaffen sein muss. mehr...

Hyperbraille - Grafikfähiges Display für Blinde

Hyperbraille - Grafikfähiges Display für Blinde

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie ein Blinder Mensch graphische Darstellung am Computer wahrnehmen oder selbst erstellen kann? Gar nicht, zumindest bisher. mehr...

Nanomaterialien für die effiziente Energiespeicherung

Nanomaterialien für die effiziente Energiespeicherung

Das Institut für Werkstoffwissenschaft der TU DD hat neuartige Materialien zur effizienten und sicheren Speicherung des Energieträgers Wasserstoff entwickelt. mehr...

Metallschaum - Technik der Zukunft

Metallschaum - Technik der Zukunft

Technik der Zukunft - die Technische Universität Dresden macht es möglich. Die Ingenieure der Fakultät Maschinenwesen entwickeln Verfahren zur Bearbeitung neuer Werkstoffe. mehr...

Hilfe für das Auge

Hilfe für das Auge

Das menschliche Auge verliert im Laufe der Jahre an Sehstärke. Das ist ein natürlicher Alterungsprozess, gegen den es bisher keine Therapie gibt - noch nicht. mehr...