TUD  »  Forschung  »  Forschungsinformationssystem
Anzeigen

Verweis auf www.hzdr.de

Verweis auf www.di-uni.de

Verweis auf www.lausitzer-druckhaus.de

Leichtbaulösungen für die Anwendung im Bereich der Elektromobilität



Am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden entwickeln Wissenschaftler Leichtbaulösungen für Anwendungen im Bereich der Elektromobilität. Derzeit konzentriert sich die Forschung auf eine B-Säulen-Struktur, die im Projekt „3D-Hybrid-Srukturen“ gefertigt und für den Einsatz im Automobilbau entwickelt wurde. Eine Besonderheit ist die Anwendung der Mischbauweise als Kombination von metallischen Komponenten und Faserverbundwerkstoffen.

Höchstbelastete Strukturbauteile im Automobil werden derzeit überwiegend in klassischer, mehrschaliger Stahlbauweise realisiert. Durch die Verbindung von Stahl und Faserverbundwerkstoffen wurde das Gewicht der Bauteile deutlich reduziert – bei gleicher Sicherheit. Im Falle eines Unfalls bietet diese leichte Struktur den gleichen Schutz. Zudem wurde der Fertigungsprozess vereinfacht.

Detaillierte und weiterführende Informationen zum Thema B-Säule bietet Ihnen der Dresdner Transferbrief „Werkstoffe für die Zukunft“ (Transferbrief).

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Transfer Office, Eva Wricke 0351 463 34453; Eva.Wricke@tu-dresden.de